Rezension Selection Teil 1

 

 

 

Hi Bücherwurm!

 

„Selection“ wurde von Kiera Cass geschrieben und übersetzt von Angela Stein. Der Roman ist 2012 im Fischer Verlag erschienen und auch als Taschenbuch und E-Book erhältlich.

 

Kurzzusammenfassung: „35 perfekte Mädchen – und eine von ihnen wird erwählt.

Sie wird Prinz Maxon heiraten, den Thronfolger des Königreiches Illéa. Für die hübsche America Singer ist das die Chance, aus einer niedrigen Kaste in die oberste Schicht der Gesellschaft aufzusteigen und damit ihre Familie aus der Armut zu befreien. Doch zu welchem Preis? Will sie vor den Augen des ganzen Landes mit anderen Mädchen um die Gunst des Prinzen konkurrieren, obwohl ihr Herz noch immer für Aspen, ihre heimliche große Liebe schlägt?“

 

Die Idee der Geschichte finde ich super. 35 Mädchen gegeneinander antreten zu lassen, hört sich im ersten Moment komisch an, ist jedoch toll verpackt. Dadurch, dass alle für einen Kronprinzen kämpfen, ist das Ganze noch interessanter. Es ist nicht so wie bei „der Bachelor“, einer Fernsehserie, sondern hier kommen außerdem noch Krieg, Politik und das royale Leben mit hinzu.

 

Am Anfang konnte ich mich schlecht in America hinein versetzen, weshalb ich mich vor allem zu Beginn des Wettkampfes gefühlt habe wie noch ein weiteres Mädchen, das auch alle anderen Mädchen kennenlernen will und auch Zeit mit Prinz Maxon verbringen will. Die Gefühle werden trotzdem sehr gut beschrieben. Man kann mitweinen, mitlachen, sich mitärgern und mitfreuen und manchmal stellt man sich auch gegen die Geschichte, doch das kommt auf den Leser an. Es gibt viele emotionale Stellen im positiven, wie auch im negativen Sinne. Durch den Schreibstil werden diese Gefühle erst recht deutlich, wie zum Beispiel auf Seite 144 (Taschenbuch): „Mein Blick ruhte nicht auf Maxon sondern auf Ashley, deren Atem immer schneller ging. Sie starrte den Prinzen so aufgeregt an, dass es mir fast peinlich war, sie dabei zu beobachten.“

 

Die Sprache ist, wenn sie denkt, ganz normal, doch wenn America sich mit dem Prinzen unterhält ist sie etwas formell, doch das stört nicht: „Sie sind sehr gütig, Eure Majestät, und auch sehr attraktiv und einfühlsam.“ (S. 147)

 

Das Cover ist der absolute Hammer! Abgebildet ist ein Mädchen, höchst wahrscheinlich America, in einem wunderschönen Kleid. Es ist ein Traum jeden Mädchens.

 

Ich habe die Handlung und Sprache gut verstanden und es gab hin und wieder einen Aha-Moment, in dem ich wieder eine gedankliche Verbindungslinie zwischen zwei Informationen ziehen konnte.

 

 

 

„Selection“ ist ein großartiger Auftakt einer tollen Reihe, den man auf jeden Fall lesen muss. Die Handlung ist zwar hin und wieder nicht so, wie ich sie mir vorstelle und an manchen Stellen war ich während des Lesens sehr nervös, zum Beispiel wenn America etwas Verbotenes tut, doch im Großen und Ganzen bin ich begeistert.

 

4 Blumen :)

 

 

 

P.S. Ich freue mich schon die anderen Teile vorzustellen, doch ich lasse dir erstmal etwas Zeit dieses Buch zu lesen :)

 

P.P.S. Der fünfte Teil kommt leider erst am 3.5.16 auf Englisch heraus. Für die deutsche Ausgabe ist noch kein Termin festgelegt.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    cocoline (Dienstag, 02 Februar 2016 19:04)

    Eine tolle Rezension! :)
    Ich hab die Selection Reihe auch gelesen und muss sagen, dass ich sie nach dem ersten Band nicht so ansprechend gefunden habe, aber später hab ich dann doch die anderen Teile gelesen und es nicht bereut!

    Freue mich schon auf deinen Nächsten Post!

    xx