Rezension Zeugenkussprogramm

 

 

 

 

 

 

 

Die deutsche Autorin Eva Völler verfasste „Zeugenkussprogramm“ und brachte es 2015 beim One Verlag heraus.

 

 

Die Kurzzusammenfassung:

 

„Mein Handy? Einkassiert.

 

 

Meine Adresse? Gefühlt am anderen Ende der Welt.

 

 

Mein neuer Name? Hat den Nachteil, dass ich ihn mir nicht merken kann.

 

 

Meine Freunde? Futsch, keine Kontakt erlaubt.

 

 

Und nun? Geh ich halt diesem arroganten Personenschützer auf die Nerven. Wenn bloß dieses lästige Herzklopfen nicht wäre…“

 

 

Die Kurzzusammenfassung verspricht leider viel zu viel und kann diese Versprechen nur teilweise einhalten. Es hört sich sehr nach einem Liebesroman an, ist es jedoch nicht. Die Liebesgeschichte kommt in diesem Buch leider viel zu kurz und wird gar nicht umfassend beschrieben.

 

Wenn man von der misslungenen Liebesgeschichte absieht, ist die Handlung sehr aktionsreich. Es passiert viel und es gibt viele Überraschungen, die sehr schön beschrieben sind.

 

Normalerweise verstehe ich in Filmen oder Fernsehserien, aber auch manchmal in Büchern, das Netz von Tätern, Mittätern und Opfern usw. nicht, doch in diesem Buch ist das glücklicherweise einfach gemacht.

 

Die Charaktere sind alle gut gezeichnet und vor allem die Oma finde ich super. Sie sagt zum Beispiel direkt auf der ersten Seite „Lady Belinda konnte kaum noch atmen vor Erregung. Lord Goswins eindringlicher Blick schien ihr tiefstes Inneres zu berühren.“ Dazu muss ich dir verraten, dass die Oma Liebesromanautorin ist J Leider lässt sie den Leser auf eine schöne Liebesgeschichte zwischen Personenschützer Pascal und Emmy, der Hauptperson, hoffen.

 

 

Meine Zusammenfassung:

Die Idee der Geschichte ist gut doch leider schlecht umgesetzt. Das Buch ist eher etwas für Krimifans als für Leser, die mehr auf Liebesgeschichten stehen. Trotzdem kann man das Buch mal lesen, wenn man gerade keinen anderen Lesestoff hat, da alles toll beschrieben ist und ich vor allem das große Finale super fand.

2 Blumen

Kommentar schreiben

Kommentare: 0